M*-Start in Ötz-Thierhaupten

Nicht nur unsere „Kleinen“ waren am letzten Wochenende auf Turnier, auch wir „Großen“ durften endlich wieder ausrücken.

 

So machten wir uns am 09.06. auf nach Ötz-Thierhaupten. Aber Eins nach dem Anderen…

 

 

 

Ausschlafen war leider nicht angesagt für uns, da wir uns schon um 06:00 Uhr am Frühstücks-Haarmach-Treffpunkt versammeln mussten. Ramona hat uns aber wie versprochen mit Rühreier versorgt, und so war das Haare machen in aller Früh doch etwas angenehmer für uns! DANKE Ramona für die hervorragende Bewirtung.

Pünktlich um halb Acht stand dann auch schon Claudi mit unserem Turnierbus vor der Tür! Dank Claudis Top-Connections zu einem Autohaus konnten wir alle mit einem Bus fahren. Die aktiven Turniervoltigierer waren darüber sehr dankbar, so konnten alle bei der Hinfahrt eine Runde die Äuglein schließen. DANKE an das Busunternehmen Bauer.

 

Camaro, Elena und unserer zwei TT´s Eli und Sophie waren übrigens auch schon unterwegs. Dank Elenas Hänger-Fahrkünsten waren die sogar noch vor den Voltigierern auf dem Turniergelände.

Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein haben wir erstmal unseren Dicken in seine Box gebracht und uns um die letzten Vorbereitungen für unseren Pflichtstart gekümmert. Schnell hieß es dann auch Aufgurten und ab in die Ablongierhalle. Ratzeputz verging die Zeit und so machten wir uns schon auf den Weg Richtung Prüfungshalle.

Pferd bereit, Voltigierer bereit, Kamera-Team bereit…Alle anderen NICHT bereit!

Leider hat sich unser Start auf Grund zweier Stürze bei den vorherigen Mannschaften etwas verzögert. So mussten wir gute 15 Minuten nervös vor der Prüfungshalle rumeiern und hoffen, dass es bald losgeht! Als es dann endlich hieß ab in die Halle, waren wir alle sehr erleichtert, dass es endlich los gehen kann.

 

Leider verlief die Pflicht dann nicht so wie wir uns das erhofft haben. Ziemliche Patzer im Stehen vermiesten uns dann doch etwas unsere Note. Trotzdem war es im Großen und Ganzen für den zweiten Start in diesem Jahr ganz in Ordnung. Camaro zeigte wie immer, dass ihn der ganze Trubel auf Turnieren nicht im Geringsten stört und kämpfte sich trotz tiefen Boden durch die Pflicht!

Nachdem der Dicke mit einer Dusche und seinem Mittagessen belohnt wurde machten auch wir uns auf zum Mittagessen! Nach einer leckeren Stärkung haben wir uns dann alle in die Halle verzogen, um noch ein paar Mannschaften bei der Pflicht zu sehen. Während der Mittagspause haben wir dann die leere Prüfungshalle zur Anprobe der neuen Glitzer-Lila-Vereinsanzüge genutzt. Dies hat sich dann doch etwas lustig gestalten, da die Größen nicht unbedingt auf uns Riesenweiber abgestimmt sind. So kann es schon sein, dass ein Tönchen mit Ihren ca. 1,75 m ein Trikot in Größe 152 tragen muss. Was soll´s, wer glitzern möchte muss auch mal die Luft anhalten können.

Nachdem alle ausgeruht und mit fast passendem Anzug ausgestattet waren machten wir uns schon wieder auf zum Aufwärmen für den Kür-Durchgang. Bestens gelaunt und hoch motiviert standen wir auch schon am Prüfungszirkel bereit zum Einlaufen. Wir waren alle super drauf und das zeigte sich auch auf dem Pferd. Es lief wirklich gut und wir konnten für unsere Verhältnisse eine wirklich schöne Kür zeigen. Es wurde sogar die eine oder andere Übung mit eingebaut (da soll mal einer sagen, dass wir nicht spontan sind).

Am Schluss sorgte dann Magdi noch für den Lacher des Tages. Nachdem Sie scheinbar ziemlich erschöpft vom Pferd ging schaffte sie es nicht ganz Ihre Füße zu heben und so machte sie vor Richter B fast einen Art Bauchplatscher, den Sie aber mit einer verrückten Krappel-Lauf-Technik verhindern konnte. Das Auslaufen gestaltet sich deswegen etwas schwierig, da wir alle mit Lachkrämpfen zu kämpfen hatten. Nicht nur wir fanden das extrem lustig ,auch die Richter und Schreiber mussten sich das Lachen verkneifen. DANKE liebe Magdi für diesen unbeschreiblich, lustigen Moment!

 

So konnten wir alle erleichtert und lachend in aller Ruhe unsere Sachen in den Autos verstauen und mit Eisschokolade, Iso-Getränken und anderen Leckereien auf die Siegerehrung warten.

Mit einer Endnote von 5,436 konnten wir den 5. Platz in der 1.Abteilung erreichen. Gesamt belegten wir somit den 9.Platz.

Wir sind hoch motiviert,uns bei unserem nächsten Start im Juli noch etwas weiter hoch zu kämpfen.

 

Nach einem langen, aber sehr schönen Turniertag machten wir uns alle wieder auf den Nachhauseweg. Wir waren ziemlich kaputt und freuten uns schon im Auto auf eine Dusche und unser Bettchen…

Abschließen kann ich nur sagen „Nach dem Turnier ist vor dem Turnier“ und so verabschiedeten wir uns auch nur bis zum nächsten Tag im Training…

 

>>> zur Bildergalerie

News

Am 15.12. findet als Jahresabschluss unser Winterfest statt.

Am 03.10. hat sich Team 2 und Team 3 auf dem Voltitag in Rosenheim zusammen mit La Coeur und Prada von einer sehr guten Seite gezeigt!! Aber seht selbst...

Team 3 präsentierte am Sonntag auf dem sonnigen Voltitag in Trostberg voller Stolz die neuen Turnieranzüge!! Neugierig? Fotos dazu hier.

Team 2 und Team 3 laufen schon heiß für die Vorbereitungen für den Volti-Tag am 1.7.2018 in Trostberg.

 

Wir freuen uns !

Unsere Reiter Sabine, Fabi, Conny, Katharina und Alina waren im Mai in Pertenstein, in München auf Pferd-Inter und in Rosenheim auf Turnieren unterwegs.

Dabei konnten sogar einige Schleifen gesichert werden!

Herzlichen Glückwunsch!