Saisonstart in Vaterstetten am 12. und 13. April für Team Camaro und Team Contento

Die Voltigierer von Team Contento und Team Camaro konnten ja bereits an unserem

WBO-Tag die erste Turnierluft in 2014 schnuppern. Nichtsdestotrotz eröffnet das Turnier in Vaterstetten jedes Jahr aufs Neue unsere Turniersaison.

 

Für unser Team Contento war es nicht nur der erste Start beim Saisoneröffnungs-Turnier sondern auch der erste L-Start überhaupt. Unglaublich wenn man mal überlegt, dass die Damen vor einem Jahr noch nicht mal im Leistungsbereich voltigiert haben. Da schlägt das stolze Trainerherzchen wieder hoch :- )

Dank einer sehr angenehmen Startzeit am Abend musste sich das Team Contento erst Mittag am Stall treffen und war dann auch schon bald fertig mit den Vorbereitungen.

Ausrüstung und schneeweiser Tenti im Hänger, die Haare hübsch gedutet, so kann es los gehen…

Sobald wir am Stall des VV Ingelsberg angekommen sind wurde auch schon Contento für den Pflichtstart aus dem Hänger geholt. Auch Tenti zeigte wieder einmal, dass er auch auf dem Turniergelände die Ruhe selbst ist und konnte so entspannt auf dem Ablongierzirkel seine Runden drehen. Kaum angekommen standen das Team Contento samt aufgeregten Trainerinnen vor der Prüfungshalle und fieberten dem ersten L-Start entgegen.

Die Pflicht war dann auch durch die Bank sehr ordentlich. Klar, dass da noch einiges verbessert werden muss aber wie gesagt für den ersten L-Pflicht-Start mehr wie zufriedenstellend. Rosi, Krissi und Elena waren sehr zufrieden mit dem geleisteten! Auch Tenti zeigte eine gute Leistung.

So konnten sich alle in einer kurzen Pause entspannt auf den Kürstart freuen.

Auch die Kür war dann trotz dem wenigen Training (wir haben uns im Wintertraining hauptsächlich auf die neue Pflicht konzentriert) schon ganz in Ordnung. Hier haben wir aber doch noch ein großes Stück Arbeit vor uns. Auch das wird mit dem entsprechendem Training und Motivation für unser Team Contento kein Problem sein.

Am Ende des Tages wurden wir mit einer Wertnote von 4,734  und dem 5.Platz belohnt.

So kann es weiter gehen!

 

Am Sonntag hieß es dann für das Team Camaro „Auf geht’s nach Vaterstetten – die Löwen sind los“.

Hier hatten wir leider nicht das Glück von einer entspannten Startzeit am Nachmittag, darum haben wir uns schon um halb sieben am Stall getroffen. Auch das Team Camaro feierte eine Prämiere…unsere Stephie fuhr mit uns das erstemal aufs Turnier. Juchheee!!!

Alle freuten sich auf dem Tag und trotz grausigem Wetter, kleinen kommunikativen Schwierigkeiten bzgl. Fahrdienste und „Wer hat eigentlich die Musik“ waren alle bei bester Laune. Und so konnten es um kurz nach acht zusammen mit Elena, Camaro und unsere Löwenmähne auf nach Vaterstetten gehen.

Am Turnier angekommen mussten wir auch schon recht flott zur Ablongierhalle, da vor uns zwei Mannschaften gestrichen wurden. Uns kam das sehr recht, so war die Kurz-Vor-dem-Start-mega-aufgeregt-Phase etwas kürzer.

Zwischen drin sollte man außerdem noch erwähnen, dass Sophie uns die richtige Musik mitgebracht hat. Wo Sie die her gezaubert hat und warum Sie uns das nicht vor dem ganzen Chaos gesagt hat, ja das weiß nur die eine Sophie :- )

Der Pflichtstart verlief dann leider nicht so wie erhofft. Leider konnten wir nicht an unsere Leistung vom WBO-Tag anknüpfen was uns Voltigierer leider nicht sehr erfreute aber so ist eben der Voltigiersport. Ein kleiner Teil bleibt eben immer Glück. Nun mussten wir also versuchen mit unserer Kür einiges gut zu machen.

Zwischen der Pflicht- und Kürprüfung mussten wir dann noch vier Stunden Volti-Tag überstehen. Auf einem sonnigen, schönen und gut begrüntem Plätzchen haben wir uns dann also den Nachmittag vertrieben. Mit Valentin als Unterhaltungsprogramm ist das natürlich auch nicht schwer.

Schnell verging die Zeit und so standen wir schon wieder bereit zum Einlaufen für den Kürumlauf. Mit dem einen oder anderen Patzer verlief die dann auch ganz gut. Wir können mittlerweile während der Kür sogar ein Lächeln aufsetzten (DANKE LIEBE STEPHIE).

Das Ergebnis war dann leider nicht wie Gefühlt, wir dachten mit unserer Kür mehr überzeugt zu haben. Für den ersten Saison-Start kann aber auch das Team Camaro sehr zufrieden sein. Wir haben seit langem wieder eine gute Basis und sind hochmotiviert darauf noch 1000 Schippen drauf zulegen.

Bei der Siegerehrung wurden wir dann als 4.Mannschaft in der 1.Abteilung aufgerufen. Wir konnten eine Wertnote von 5,459 erreichen. Wir sind uns einig da geht noch was!!!

 

Im ganzen war das für den SVO ein sehr zufriedenstellendes erstes Turnierwochenende in der neuen Saison. Beide Teams freuen sich auf alle Turniere die dieses Jahr noch kommen und hoffen auf immer besser werdende Leistungen.

News

Am 15.12. findet als Jahresabschluss unser Winterfest statt.

Am 03.10. hat sich Team 2 und Team 3 auf dem Voltitag in Rosenheim zusammen mit La Coeur und Prada von einer sehr guten Seite gezeigt!! Aber seht selbst...

Team 3 präsentierte am Sonntag auf dem sonnigen Voltitag in Trostberg voller Stolz die neuen Turnieranzüge!! Neugierig? Fotos dazu hier.

Team 2 und Team 3 laufen schon heiß für die Vorbereitungen für den Volti-Tag am 1.7.2018 in Trostberg.

 

Wir freuen uns !

Unsere Reiter Sabine, Fabi, Conny, Katharina und Alina waren im Mai in Pertenstein, in München auf Pferd-Inter und in Rosenheim auf Turnieren unterwegs.

Dabei konnten sogar einige Schleifen gesichert werden!

Herzlichen Glückwunsch!