Die etwas andere Trainingseinheit...

…hatte am vergangenen Wochenende das Team Camaro. Zusammen mit Stephi und Ihrem lieben Andi bzw. unserem (man kann schon fast sagen) Co-Trainer machten wir eine Canyoning und Rafting Tour. Als unser Guide zeigte uns Andi die schöne Tirolerache samt Kehrwasser & Co.

Bei (noch) sonnigem Wetter haben wir uns erstmal bei einem kleinen Brezn-Frühstück bei Stephi am schönen Samerberg getroffen und sind von dort zusammen nach Kössen aufgebrochen. Am Center bekamen wir dann eine kleine Einweisung was uns am Nachmittag alles erwartet und bekamen dann unsere gesamte Ausrüstung. Man glaubt nicht wie lustig es sein kann ein Neoprenoutfit anzuziehen.

Perfekt bekleidet samt Schwimmweste und Helm machten wir uns auf zum Einstieg. Bevor wir uns in die Ache stürzten machen wir noch ein paar Trockenübungen an Land und stiegen dann voller Vorfreude und mega gutgelaunt in unser Schlauchboot (Das wir kurz vorher noch aufpumpen mussten, da im Boden ein wenig Luftmangel herrschte).

So schipperten wir mal wild, mal etwas ruhiger, vorwärts oder rückwärts die Tirolerache entlang. Bei eisigen Temperaturen sprangen wir ins kalte Flußwasser und waren ganz erstaunt was ein Neoprenanzug so alles kann. Diese sind übrigens von einer Marke die wie unser liebes Pferd Camaro genannt wird. Wie passend : -)

Nach ca. einer Stunde sind wir dann an der „Haltestelle“ für das Canonying angekommen. Nachdem wir unser Klettergeschirr angezogen hatten stand uns ein Aufstieg (lt. Andi)von ca. 30 min. bevor. Trotz der Aussicht auf diesen Fußmarsch, strömenden Regen, gefühlt 10 kg Kleidung am Körper und ca. 3-4 Liter Achewasser im Schuh war die Stimmung ziemlich lustig! Und siehe da wir fitten Voltis waren bereits nach 15 min am ersten Einstieg zum Abseilen. Andi erklärte uns kurz den  Umgang mit Karabiner und Seil und schon konnte sich die Erste die ca. 5 m abseilen. Schnell waren wir auch mit dem zweiten Abstieg von ca. 6 m durch und freuten uns alle auf die 35 m Abstieg zurück zur Tirolerache. Nachdem wir alle sicher und ziemlich professionell (wie ich finde) die drei Abstiege meisterten mussten wir alle in die kaaaaalllllteeeeee Ache, schließlich mussten wir ja wieder zurück zu unserem Boot! Also Augen zu und durch…bei kaum hörbarem gekreische und gegackere stürmten also sieben wildgewordene Ostermünchner Voltigierer in die Fluten, ein Bild für die Götter. Kurz vor unserem Boot sollten wir noch kurz an Land gehen, da man dort noch Klippenspringen konnte. Andi gab uns also die Anweisung recht früh Richtung Ufer zu schwimmn. Befolgt wurde das aber nicht von allen, so verpasste Magdi leider die „Haltestelle“. Jetzt mussten wir uns nur noch am Seil ca. 6 Meter hochklettern und konnten dann von einem kleinen Felsvorsprung in die Ache springen. Stephie machte gleich mal den Ersten und so trauten sich auch fast alle anderen zu springen. Was für ein Erlebnis und das absolute Highlight des Tages.

Nachdem wir wieder alle heile am Boot angekommen fuhren wir weiter durch die Entenlockklamm Richtung Schleching. Wir nahmen noch ein paar Kehrwasser und die „Waschmaschine“ mit und kamen dann nach ca. 25 min in Schleching am Ausstieg an. Übrigens es regnete immer noch! Alle freuten sich nach dieser wirklich super tollen und spannenden Tour auf trockene und warme Klamotten. Also fuhren wir beladen mit unserem Schlauchboot zurück nach Kössen ins Center. 

Zurück entledigten wir uns alle (immer noch gackernd) unseren Neoprenanzügen, was nicht unbedingt leichter als das Anziehen war. Nach einer ausgiebigen, kalten, Gartenschlauchdusche saßen wir nach einem tollen Nachmittag  zusammen und genossen die Trockenheit.

Den Tag ließen wir dann bei „Hasi“ mit Suppe, Salat und Pizza ausklingen. Mensch hatten wir alle einen Hunger. Nachdem wir alle endlich wieder satt waren fuhr ein Auto schon wieder Richtung Heimat und der Rest ging noch aufs Kössner Dorffest und noch ein wenig den Tag zu feiern.

Es war ein toller Mannschaftsausflug mit super Erlebnissen und viiiielen lustigen Momenten.

Danke Andi, für die spitze Tour!!!

Egal ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, so einen Tag sollte jeder mal erlebt haben.

Also wer Lust auf Abenteuer hat der sollte unbedingt zu Andi nach Kössen fahren!!!!

Bei Fragen einfach an Team Camaro wenden :- )

News

Team 3 präsentierte am Sonntag auf dem sonnigen Voltitag in Trostberg voller Stolz die neuen Turnieranzüge!! Neugierig? Fotos dazu hier.

Team 2 und Team 3 laufen schon heiß für die Vorbereitungen für den Volti-Tag am 1.7.2018 in Trostberg.

 

Wir freuen uns !

Unsere Reiter Sabine, Fabi, Conny, Katharina und Alina waren im Mai in Pertenstein, in München auf Pferd-Inter und in Rosenheim auf Turnieren unterwegs.

Dabei konnten sogar einige Schleifen gesichert werden!

Herzlichen Glückwunsch!

Fotos vom Voltitag in Otterfing!

Fotos und Bericht vom Turnier in Vaterstetten sind online!

Ein paar Fotos vom Turnhallentraining sind online!